Die Komponenten der Modernen Trinkwasseraufbereitung

1. Trinkwasserfilter
Trinkwasserfilter sorgen für klare Verhältnisse. Wechselbare Wasserfilter-Kartuschen (syn.: Filterkerzen) aus Edelstahl oder funktionssichere Rückspülfilter mit Druckminderer (manuell oder automatisch betrieben) gewährleisten dabei höchste Komfort - ein puristischer und damit um so effektiverer Einstieg in die Trinkwasserfilterung.
Alles über Trinkwasserfilter, deren Funktion und Bauformen erfahren Sie auf der Seite TRINKWASSERFILTER ->

2. Aktivkohlefilter
Schadstoffreduzierung bei gleichzeitigem Erhalt der Mineralien im Trinkwasser durch Aktivkohlefilter.
Details zu Aktivkohlefiltern und deren Funktionsweise erfahren Sie auf der Seite AKTIVKOHLEFILTER ->

3. Korrosionsschutz
Ein wirkungsvoller Korrosionsschutz garantiert einen Werterhalt der Hauswasserinstallation und der angeschlossenen Armaturen und Geräte.
Näheres über die Korrosionsschutz-Filterreihe permaster® aktiv erfahren Sie auf der Seite AKTIVER KORROSIONSSCHUTZ -> 

4. Kalkschutz
Ein modernes Kalkschutzsystem soll neben allen elektrisch beheizten Wasserspeichern und sonstigen empfindlichen Heizelemente auch das gesamte Trinkwasserleitungssystem und die Armaturen zuverlässig vor Verkalkung schützen. Mit dem permasolvent® primus haben wir Ihnen ein bewährtes System des Markenherstellers perma-trade im Programm.
Mehr dazu erfahren Sie auf der Seite KALKSCHUTZ -> 


Das Wirkschema einer modernen Wasserbehandlung mit Rückspülfilter inkl. Druckminderer, permaster® sanus Carbonblockfilter zur Feinstfilterung und Aussonderung von Schadstoffen im Trinkwasser, dem permasolvent® aktiv Korrosionsschutz und dem permaster® primus Kalkschutzsystem. Klicken Sie auf das Bild, um eine Vergrößerung zu laden.
Fotos: perma-trade, Präsentation: HUBER Haustechnik.

 

Moderne Trinkwasseraufbereitung: quellfrischer Trinkwassergenuss aus dem Wasserhahn

Wir von HUBER Haustechnik haben es uns nun schon in der 3. Generation zur Verpflichtung gemacht, unseren Kunden wirkungsvolle und nachhaltige Möglichkeiten an die Hand zu geben,
1. die Qualität des Trinkwassers im Hauswassernetz zu sichern,
2. es, wo nötig, von unerwünschten Stoffen zu reinigen
3. und auch die ursprünglichen Wasserstrukturen wieder herzustellen.

Eine quellwasserähnliche Güte des Trinkwassers, das aus dem Wasserhahn strömt, ist unser erklärtes Ziel.

Da wir aufgrund der, im Artikel "Unser Trinkwasser" (Mehr dazu ... ->) geschilderten Szenarien nie sicher sein können, welche "prägenden Erlebnisse" das Trinkwasser vor dem Übergang in die Hauswasserversorgung schon hinter sich hat oder mit sich trägt, gönnen wir ihm eine grundlegende Trinkwasseraufbereitung.

Musterinstallation einer modernen Wasserbehandlung bei HUBER Haustechnik in Murnau am Staffelsee
Diese Musterinstallation der Modernen Trinkwasserbehandlung ist während der Geschäftszeiten in den Geschäftsräumen von HUBER Haustechnik in 82418 Murnau, Am Schlageis 9 zu besichtigen. Gerne können Sie mit uns einen Termin vereinbaren: wir werden Ihnen dann ausführlich die Verwendung und Vorteile der einzelnen Wasserbehandlungsgeräte erläutern und auf Wunsch auch konkret auf Ihren Bedarfsfall eingehen. Foto: © HUBER Haustechnik

 

Unser Trinkwasser

Unser Trinkwasser wird von den Wasserversorgungsunternehmen in guter Qualität geliefert. Wir können grundsätzlich sicher sein, dass wir mit dem Trinkwassergenuss keinen übermäßigen Belastungen ausgesetzt sind.

Trotzdem: Unser Trinkwasser wird unter Einhaltung gesetzlich festgelegter (und damit an der Notwendigkeit ausgerichteter) Grenzwerte aus Quellwasser oder Uferfiltrat aufbereitet und geliefert, es hat auf seinem Weg vom (leider meist saueren) Regenfall bis zu seinem natürlichen Wasserreservoir unter der Erdoberfläche mehr und weniger viel Zeit in verschiedenen Bodenschichten verbracht, in denen es - vor allem in oberflächennahen Bodenschichten - mit unterschiedlichsten chemischen Verbindungen in Berührung kam, es konnte auf seinem Weg durch den Boden Stoffe aufnehmen, die durch eine extensive Landwirtschaft oder andere (un)kulturbedingte Umwelteinflüsse dort eingebracht worden sind und es hat einen meist viele Kilometer langen Weg durch kommunale Rohrleitungssysteme unterschiedlichster Materialqualitäten hinter sich: viele Gründe, die unser Trinkwasser und dessen ursprüngliche Wasserstrukturen verändern können.

In diesem Zustand gelangt es in die Hausinstallation. Erst jetzt, nach dem Passieren des Wasserzählers der Wasserwerke, hat die Hausbesitzerin, der Hausbesitzer das Trinkwasser vollkommen in seinem Verantwortungsbereich: und sollte pfleglich damit umgehen - und es als das sehen, was es für uns Menschen ist: zusammen mit der Luft wertvollstes Lebenselixier.

Kurzum: es lohnt sich, für unbeschwerten Trinkwassergenuss und der damit verbundenen Lebensqualität, dem Trinkwasser die beste Behandlung angedeihen zu lassen.

 

1. Trinkwasserfilter Trinkwasserfilter sorgen für klare Verhältnisse. Wechselbare Wasserfilter-Kartuschen (syn.: Filterkerzen) aus Edelstahl oder funktionssichere... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die Komponenten der Modernen Trinkwasseraufbereitung

1. Trinkwasserfilter
Trinkwasserfilter sorgen für klare Verhältnisse. Wechselbare Wasserfilter-Kartuschen (syn.: Filterkerzen) aus Edelstahl oder funktionssichere Rückspülfilter mit Druckminderer (manuell oder automatisch betrieben) gewährleisten dabei höchste Komfort - ein puristischer und damit um so effektiverer Einstieg in die Trinkwasserfilterung.
Alles über Trinkwasserfilter, deren Funktion und Bauformen erfahren Sie auf der Seite TRINKWASSERFILTER ->

2. Aktivkohlefilter
Schadstoffreduzierung bei gleichzeitigem Erhalt der Mineralien im Trinkwasser durch Aktivkohlefilter.
Details zu Aktivkohlefiltern und deren Funktionsweise erfahren Sie auf der Seite AKTIVKOHLEFILTER ->

3. Korrosionsschutz
Ein wirkungsvoller Korrosionsschutz garantiert einen Werterhalt der Hauswasserinstallation und der angeschlossenen Armaturen und Geräte.
Näheres über die Korrosionsschutz-Filterreihe permaster® aktiv erfahren Sie auf der Seite AKTIVER KORROSIONSSCHUTZ -> 

4. Kalkschutz
Ein modernes Kalkschutzsystem soll neben allen elektrisch beheizten Wasserspeichern und sonstigen empfindlichen Heizelemente auch das gesamte Trinkwasserleitungssystem und die Armaturen zuverlässig vor Verkalkung schützen. Mit dem permasolvent® primus haben wir Ihnen ein bewährtes System des Markenherstellers perma-trade im Programm.
Mehr dazu erfahren Sie auf der Seite KALKSCHUTZ -> 


Das Wirkschema einer modernen Wasserbehandlung mit Rückspülfilter inkl. Druckminderer, permaster® sanus Carbonblockfilter zur Feinstfilterung und Aussonderung von Schadstoffen im Trinkwasser, dem permasolvent® aktiv Korrosionsschutz und dem permaster® primus Kalkschutzsystem. Klicken Sie auf das Bild, um eine Vergrößerung zu laden.
Fotos: perma-trade, Präsentation: HUBER Haustechnik.

 

Moderne Trinkwasseraufbereitung: quellfrischer Trinkwassergenuss aus dem Wasserhahn

Wir von HUBER Haustechnik haben es uns nun schon in der 3. Generation zur Verpflichtung gemacht, unseren Kunden wirkungsvolle und nachhaltige Möglichkeiten an die Hand zu geben,
1. die Qualität des Trinkwassers im Hauswassernetz zu sichern,
2. es, wo nötig, von unerwünschten Stoffen zu reinigen
3. und auch die ursprünglichen Wasserstrukturen wieder herzustellen.

Eine quellwasserähnliche Güte des Trinkwassers, das aus dem Wasserhahn strömt, ist unser erklärtes Ziel.

Da wir aufgrund der, im Artikel "Unser Trinkwasser" (Mehr dazu ... ->) geschilderten Szenarien nie sicher sein können, welche "prägenden Erlebnisse" das Trinkwasser vor dem Übergang in die Hauswasserversorgung schon hinter sich hat oder mit sich trägt, gönnen wir ihm eine grundlegende Trinkwasseraufbereitung.

Musterinstallation einer modernen Wasserbehandlung bei HUBER Haustechnik in Murnau am Staffelsee
Diese Musterinstallation der Modernen Trinkwasserbehandlung ist während der Geschäftszeiten in den Geschäftsräumen von HUBER Haustechnik in 82418 Murnau, Am Schlageis 9 zu besichtigen. Gerne können Sie mit uns einen Termin vereinbaren: wir werden Ihnen dann ausführlich die Verwendung und Vorteile der einzelnen Wasserbehandlungsgeräte erläutern und auf Wunsch auch konkret auf Ihren Bedarfsfall eingehen. Foto: © HUBER Haustechnik

 

Unser Trinkwasser

Unser Trinkwasser wird von den Wasserversorgungsunternehmen in guter Qualität geliefert. Wir können grundsätzlich sicher sein, dass wir mit dem Trinkwassergenuss keinen übermäßigen Belastungen ausgesetzt sind.

Trotzdem: Unser Trinkwasser wird unter Einhaltung gesetzlich festgelegter (und damit an der Notwendigkeit ausgerichteter) Grenzwerte aus Quellwasser oder Uferfiltrat aufbereitet und geliefert, es hat auf seinem Weg vom (leider meist saueren) Regenfall bis zu seinem natürlichen Wasserreservoir unter der Erdoberfläche mehr und weniger viel Zeit in verschiedenen Bodenschichten verbracht, in denen es - vor allem in oberflächennahen Bodenschichten - mit unterschiedlichsten chemischen Verbindungen in Berührung kam, es konnte auf seinem Weg durch den Boden Stoffe aufnehmen, die durch eine extensive Landwirtschaft oder andere (un)kulturbedingte Umwelteinflüsse dort eingebracht worden sind und es hat einen meist viele Kilometer langen Weg durch kommunale Rohrleitungssysteme unterschiedlichster Materialqualitäten hinter sich: viele Gründe, die unser Trinkwasser und dessen ursprüngliche Wasserstrukturen verändern können.

In diesem Zustand gelangt es in die Hausinstallation. Erst jetzt, nach dem Passieren des Wasserzählers der Wasserwerke, hat die Hausbesitzerin, der Hausbesitzer das Trinkwasser vollkommen in seinem Verantwortungsbereich: und sollte pfleglich damit umgehen - und es als das sehen, was es für uns Menschen ist: zusammen mit der Luft wertvollstes Lebenselixier.

Kurzum: es lohnt sich, für unbeschwerten Trinkwassergenuss und der damit verbundenen Lebensqualität, dem Trinkwasser die beste Behandlung angedeihen zu lassen.

 

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt aufgerufene Artikel